• Allgemein 08.05.2017 No Comments

    Honhardter Chöre begeistern Publikum in vollbesetzter Sandberghalle

    Der erste Vorsitzende des Liederkranzes Honhardt, Herbert Schmidt, begrüßte das erwartungsvolle Publikum und gab seiner Freude Ausdruck, dass es zum ersten Mal gelungen sei, alle Honhardter Musikgruppen zu einem gemeinsamen Konzert zusammenzubringen, unter dem Motto:
    “Der Ton macht die Musik”
    Den musikalischen Reigen eröffnete der Chor der Wilhelm-Sandberger-Schule Honhardt unter der Leitung unter Wolf Leiser mit den Liedern „ 100 Jahre sind ein Tag“, „Keine Zeit-Blues“, „Sing a Song“ und dem weltbekannten „Earth Song“ von M. Jackson. Die glockenhellen Kinderstimmen sorgten gleich für einen fröhlichen Auftakt.
    Gestandene Mannsbilder stellen den Männerchor Honhardt. Unter der Stabführung von Michael Pratz, der nicht nur in den Proben jeden falschen Ton hört. Das elegante Outfit der Herren mit den gestreiften Fliegen passte gut zur Leichtigkeit der Melodien. Gefühlvoll vorgetragen wurden unter anderem „ Ach ich hab in meinem Herzen“ von R. Schock und der Hit von U. Jürgens „ Ich zähle täglich meine Sorgen“.
    Sakrale Musikstücke bot der Kirchenchor Honhardt, dirigiert von Rainer Zweigle. Vorgetragen wurden die „Gravotte“ von g. F. Händel, „Wir lieben sehr im Herzen“ von R. Schock und „Wo wir dich loben wachsen neue Lieder“. Ein Hauch von Andacht schwebte durch die mäuschenstille Halle.
    Moderne mehrsprachige Songs stehen auf der Agenda des Modern Music Chorus, den ebenfalls der Dirigent Michael Pratz prägt. Schwungvoll wurden die Stücke „Viva la Vida“ von Coldplay, „Angels“ von R. Williams, „Crazy little thing called Love“ von Freddy Mercury und „Barbra Ann“ von den Beach Boys“ vorgetragen. So kam ein internationales Liederflair in die Halle.
    Der Kinderchor “Die Chorwürmer” bildet das musikalische Umfeld seiner Leiterin Juliana Hayer. Völlig frei und unbeschwert brachten die Kids „ Das Lied vom Kinderchor“, „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ von Rolf Zuckowski, und „Spaghetti“ von Johanna Niegel zum Vortrag.Bemerkenswert, dass alle 3 Lieder auswendig gesungen wurden und zum Schluss beim begeisterten Publikum sichtlich eine Sehnsucht nach “Spaghetti” erweckten.
    Die zahlreichen Mitglieder des Posaunenchor Honhardt präsentierten unter der Leitung von Margret Wackler ein „ Musical-Best of aus „Jesus Christ Superstar“ von A.L. Webber sowie „Pirates of the Caribbean“ von Klaus Badelt. Die golden glitzernden Blasinstrumente ließen die Halle fetzig erzittern.
    Die Musikschule Notentreff von Andreas Brauer servierte viele neue Instrument Kombinationen einem gespannten Publikum, u.a. Cajons und Mundharmonika sowie ein Orchester in kleiner Besetzung.
    Die Cajon Gruppe brachte sehr Rhythmisch eine Durchsage zu Gehör. Mundharmonika trifft Klavier mit „Someone like you“ von Adele und das Musikschulensemble beeindruckte mit“ Danza Kudoro“ von Don Omar. Diese Art von Instrumentalmusik löste viel Beifall aus.
    Einen unfreiwilligen Lacher provozierte Moderator Peter Essig, als er die Zuhörer vor einer Musikpassage mit “meine lieben Fußballfreunde” ansprach, ein Freud’scher Versprecher hervorgerufen durch seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender des Sportvereins.